Alain Bruttin

Alain Bruttin: Der informatikbegeisterte Bierbrauer

thinkparker16 Schreibe den ersten Kommentar...

Alain braut Bier. Und wer Bier brauen will, muss stets up-to-date sein. Denn Bier brauen ist eine alte Kunst, die immer wieder neue Ideen braucht. Bierbrauen ist aber nur sein Hobby. Was er sonst noch macht, haben wir nachgefragt.

Alain ist gelernter Informatiker. Heute arbeitet er bei ecos, einer Beratungsfirma für nachhaltige Entwicklung, und hat einen Master in Innovation und Entrepreneurship. Nebenbei braut er mit seinen Kumpels seit sechs Jahren Bier und ist bei den „Beer Guerrillas“. Aber nicht nur beim Bierbrauen probiert Alain immer wieder Neues aus.

Veränderungen sind gut

Alain tauscht sich gerne mit anderen aus. Am liebsten tut er das mit Menschen, die völlig anders sind als er und die es schätzen, wenn andere ihre Ideen einbringen. „Nur so entstehen richtig spannende Diskussionen“, so Alain. „Ich will stets auf dem Laufenden sein über das, was sich um mich herum entwickelt“, so Alain. Veränderungen findet er spannend. Sein Ziel ist es deshalb auch, etwas selber aufzubauen oder bei einem Startup mitzumachen. Es soll etwas sein, das andere weiterbringt und Sinn macht.

„Darüber muss man doch gar nicht mehr diskutieren?“

Alain war bereits letztes Jahr am 24thinkpark. Mitgenommen habe er viele neue Gedanken und Bekanntschaften sowie neue Erkenntnisse aus spannenden Gesprächen. „Ich ging nach Hause und war einfach inspiriert. Das fand ich cool.“ Gefallen haben ihm vor allem die angeregten Diskussionen und die volle Bandbreite an Leuten. „Wenn Jung und Alt und Leute aus verschiedenen Branchen zusammenkommen, wird es erst richtig interessant.“ Digitalisierung als Thema fand Alain im ersten Moment eher lustig. Er dachte sich, dass da doch schon alles gesagt sei. „Aber da hab ich mich wohl geirrt“, lacht Alain. Er ist vor allem neugierig, was Menschen beschäftigt, die sonst nicht wie er in diesem Bereich arbeiten. Es werde wohl weniger um Technisches gehen, sondern mehr um die Veränderungen in der Gesellschaft. Wie wird sich die Digitalisierung auf unser Leben auswirken? Was kommt nach selbstfahrenden Autos und Robotern? Wie werden sich die Berufe, die wir kennen, verändern? Alain selbst hat noch keinen bestimmten Fall, den er an die Konferenz mitbringen will. „Spannend für mich sind vor allem die unterschiedlichen Meinungen zu hören und sich über verschiedene Themen auszutauschen“, so Alain.

Diskutiere mit