euforia

Euforia: Die kreativen Weltverbesserer

Konferenzinfos, thinkpark 1 comment

Euforia ist jung. Euforia will Ideen voranbringen. Euforia will die Welt verbessern. Sie sind anders und nicht nur deshalb ideale Partner vom 24thinkpark. Martina hat uns auf eine Tour durch die Euforia-Büros in der Schweiz mitgenommen und erklärt, wer sie sind und was sie tun.

Ein kleines, chaotisches Büro in Genf, ein paar junge Leute und ein Ziel: Menschen zu motivieren, die Welt ein bisschen besser zu machen. So entstand vor 9 Jahren Euforia. Heute ein unabhängiges Social Business, sitzt Euforia nicht nur in Genf, sondern hat auch in Bern und im Impact Hub in Zürich ein Plätzchen gefunden. Die Büros sind genau wie Euforia selbst: unkonventionell und mit viel Platz für Kreativität. Und genau auf diese Weise wollen sie ihr Ziel, gemeinsam innovative Lösungen für die heutigen Herausforderungen zu finden, erreichen. Vor allem junge Menschen sollen aktiv werden. Euforia lockt sie aus ihrer Komfortzone heraus, bricht ihre Denkmuster auf und entfaltet ihr Changemaker-Potenzial. „Wir möchten junge Menschen dabei unterstützen, aktiv zu werden und bieten ihnen die Plattform, um ihren Ideen Flügel zu verleihen“, erklärt Martina, die seit Anfang Jahr bei Euforia arbeitet.

Das eigene Potenzial erkennen und nutzen

Im Netz:
facebook website

Um junge Menschen zu aktivieren, hat Euforia verschiedene Programme entwickelt. Mit „STEP into action“ sollen Oberstufenschüler erkennen, wo ihr Potenzial liegt und wie wichtig ihr persönliches Engagement für eine nachhaltige Entwicklung ist. Bei „imp!act“ lernen junge Erwachsene in Teams, wie sie ein eigenes soziales oder ökologisches Projekt starten und umsetzen können. Im mehrstufigen euforia Training Programm (eTP) lernen die Trainees, wie man selbst einen solchen „imp!act“-Event organisiert und umsetzt. Das geben sie dann als Trainer an neue Teilnehmer weiter, ganz nach dem Train-the-trainers-Prinzip. „Es geht darum, globale Herausforderungen auf lokaler Ebene anzupacken“, so Martina. Für Unternehmen gibt es „Leading with impact“, ein Leadership und Change Management Programm. Hier erfahren Führungskräfte von jungen Leuten, wie die Generation Y tickt und wie sie ein innovatives und nachhaltiges Arbeitsumfeld schaffen können.

Gratis an den thinkpark

Euforia kennt viele Studis. Bist Du einer davon? Dann kannst Du gratis an den 24thinkpark. Euforia hat nämlich 10 Tickets zu verschenken. Wähle einfach das Ticket „Studierende“ und gib bei den Bemerkungen an, dass du von euforia bist.

Alle anderen Studis sind natürlich auch herzlich willkommen. Bewirb dich einfach hier. 20 Studierende können gratis an den thinkpark.

Euforia und der thinkpark

Genau diesen Austausch zwischen Jung und Alt schätzt Martina auch am 24thinkpark. „In unserer Arbeit versuchen wir, verschiedene Perspektiven zusammenzubringen.“ Genau wie beim 24thinkpark entstehen so völlig neue Ideen und Vernetzungen. Das Generationen- und Sektionenübergreifende entspreche auch den Werten und Arbeitsmethoden von Euforia. Genauso wie die 24 Stunden – Ideen brauchen Zeit und Raum. Bei Euforia gibt es auch Open-Space-Sitzungen. Ein Thema oder Problem wird vorgestellt und jeder, der Interesse hat oder einen Lösungsansatz bereithält, kann sich einbringen. Martina fasst zusammen: „Gemeinsam, ohne Hierarchien und mit viel Kreativität neue Ideen entwickeln – da haben wir die gleiche Philosophie und das macht es wahnsinnig spannend.“

One comment

[…] Garten. Theo versucht, so unabhängig wie möglich zu leben. Er arbeitet seit knapp einem Jahr bei Euforia. Er ist verantwortlich für Sales in der Romandie, wirbt unter anderem neue Unternehmen an und […]

Diskutiere mit Theo Fischer - Der neuorientierte Selbstversorger Doch nicht